Hightech für die Ohren

BalingenFebruar 24, 2018

Die Konzeption und Produktion von Akustikstoffen ist besonders anspruchsvoll und deshalb wenigen spezialisierten Unternehmen vorbehalten. Zu diesen gehört die 1958 gegründete roma Strickstoff-Fabrik im schwäbischen Balingen.

Je nach Einsatzbereich der Akustikstoffe sind die Anforderungen dabei ganz unterschiedlich: Die Palette reicht von der Lautsprecherbespannung mit hoher Schalldurchlässigkeit bis hin zum Wandmodul mit extremer Schallabsorption.

Um die gewünschten akustischen Eigenschaften der Strickstoffe sicherzustellen, sind dafür  verschiedene Garne, Verarbeitungsmethoden und vor allem sehr viel Erfahrung sowie technisches Know-How notwendig.

Akustikstoffe für die Unterhaltungselektronik

roma gehörte zu den ersten Anbietern, die spezielle Akustikstoffe für die Unterhaltungselektronik entwickelten. Die akustischen Textilien zeichnen sich durch eine hohe Schalldurchlässigkeit bei gleichzeitiger Blickdichte und eine hohe Elastizität aus. Eine Kombination, die mit gewebten Textilien kaum zu erreichen ist. Bei Bedarf werden die akustischen Strickstoffe zudem durchlässig für die Infrarotstrahlung von Fernbedienungen ausgestattet. Damit sind sie für die ansprechende Verkleidung kompletter auch in Möbel integrierte Soundsysteme geeignet.

Akustikstoffe für den Fahrzeugbau

Auch in zahlreichen Fahrzeugen finden sich Akustikstoffe aus dem Hause roma: Als Bespannung von Lautsprechern lassen sie die Schallwellen von Sprache und Musik nahezu verlustfrei passieren – blockieren aber gleichzeitig den Blick auf deren Innenleben. Aufgrund der Elastizität sind Strickstoffe zudem die ideale Verkleidung für Türseitenverkleidungen, A-, B-, C-Säulen oder Hutablagen.

Akustikstoffe für Architektur und Messebau

Auch im Bereich der Architektur und des Messebaus bieten akustische Textilien von roma zahlreiche Vorteile: So lässt sich die Schalldurchlässigkeit und Blickdichte durch den Einsatz verschiedener Garne und Verarbeitungsmethoden gezielt steuern. Dreidimensionale gestaltete Strickstoffe erreichen dabei eine besonders hohe Schallabsorption, die durch die Kombination mit 3D-Abstandsgestricken oder – Gewirken noch weiter gesteigert werden kann. Verarbeitet in Wand- oder Deckenelemente lässt sich so der Geräuschpegel u. a in Büros oder Restaurants deutlich reduzieren und dabei gleichzeitig die Wärmedämmung verbessern. Durch unterschiedliche Stoffstrukturen, Farben oder Bedrucken entstehen zudem reizvolle gestalterische Effekte.

Aber Strickstoffe von roma können noch mehr: Auch beheizbare Elemente und LED-Leuchten können in die Wand- und Deckenelemente integriert werden, welche diese zusätzlich zur Flächenheizung oder zum Beleuchtungselement machen.

Mehr Informationen

Akustikstoffe von roma:

Für die Automobilindustrie

Für Unterhaltungselektronik

Für Büro- und Wohnmöbel

Für Messebau und Architektur

 

Presseinformation zum Download (pdf-Datei)

PI_roma_Akustikstoffe_FINAL

Bilder zur Presseinformation zum Download (zip-Ordner)

Bilder_roma_Akustikstoffe